Home
Mitten im Job - Navigationsmenue
Aktuelles
Das Projekt
Die Akteure
Das Angebot
Einblicke
Links
Sitemap
Impressum
Das Projekt - Demographie | Employability | Empirie | Methoden
Beschäftigungsfähigkeit im Mittelpunkt  
Der Schlüssel für eine längere Erwerbstätigkeit ist der Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit. Sie ermöglicht dem Einzelnen, dauerhaft aktiv am wirtschaftlichen und sozialen Leben teilnehmen zu können. Beschäftigungsfähigkeit beinhaltet mehr als (berufs-) fachliches Wissen und Können. Sie umfasst ein ganzes Bündel von Eigenschaften, Fähigkeiten und Einstellungen, allen voran Gesundheit, Kompetenz und Lernbereitschaft.
Aufgabe auch für Politik und Sozialpartner

Die Förderung der Beschäftigungsfähigkeit älter werdender Erwerbstätiger ist ein Schwerpunkt der Arbeitspolitik des Landes Nordrhein-Westfalen. Dabei wird die Landesregierung von den Sozialpartnern unterstützt.

Ziele, gemeinsame Handlungsoptionen und vereinbarte Maßnahmen sind dargestellt in der gemeinsamen Erklärung von Sozialpartnern und Landesregierung zum demografischen Wandel in der Arbeitswelt:

„Hohe Wettbewerbs-, Innovations- und Beschäftigungsfähigkeit mit älter werdenden Belegschaften“



Zur Seite der Landesregierung
Gemeinsame Verantwortung
Für den Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit sind die Unternehmen und Mitarbeiter gemeinsam verantwortlich. Die Unternehmen müssen die Rahmenbedingungen und Arbeitsplatzanforderungen entsprechend gestalten und die Beschäftigten etwa durch Personalentwicklung und Weiterbildungsangebote „fördern und fordern“. Die Beschäftigten ihrerseits müssen daran aktiv und selbständig mitwirken, etwa durch eigenes Gesundheitsverhalten oder durch Weiterbildung auch in der Freizeit.
Gewinn für Unternehmen und Beschäftigte
Der Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit älter werdender Erwerbstätiger bringt Unternehmen und Mitarbeitern Gewinn gleichermaßen. Beschäftigungsfähigkeit stärkt die Kompetenz, Innovationsbereitschaft und Flexibilität der Unternehmen und der Individuen. Für die Unternehmen bedeutet das größere Wettbewerbsfähigkeit, für die Beschäftigten bessere berufliche Perspektiven im Unternehmen oder auf dem Arbeitsmarkt.